Fragen

Wenn während des Lesens meines Buches eine Frage aufkommt, die Sie nicht beantwortet finden, schreiben Sie mir bitte eine E-Mail. Ich beantworte Ihre Fragen gerne und stelle interessante Fragen und meine Antworten hier zur Verfügung.

Wie installiere ich Python unter Linux ...?

Anaconda installieren:

Auf den allermeisten Linux-Distributionen können Sie die Python-Distribution Anaconda verwenden. Laden Sie die Installationsdatei von www.anaconda.com herunter. Dort finden Sie auch eine ausführliche Installationsanleitung. Auf den meisten Linux-Systemen sind die zusätzlich erforderlichen Bibliotheken allerdings ohnehin schon installiert. Sie können dann einfach ein Terminal-Fenster öffnen. Dort müssen Sie in das Download-Verzeichnis wechseln und das Installationsprogramm ausführen. Dies kann zum Beispiel wie folgt aussehen:

  
cd Downloads
bash Anaconda3-2021.05-Linux-x86_64.sh
  

Um Videodateien mit Matplotlib zu erzeugen, müssen Sie noch FFmpeg installieren. Für die Programme, die eine Sound Ein-/Ausgabe erzeugen, benötigen Sie sounddevice. Diese Pakete können Sie nun mit den folgenden Befehlen installieren:

  
    conda install -c conda-forge ffmpeg
    conda install -c conda-forge python-sounddevice
  

Sie können nun Python einfach mit dem Befehl python starten.

Bei einigen Linux-Distributionen können Sie auch die von Ihrer Distribution bereitgestellten Python-Pakete verwenden. Dies hat den Vorteil, dass diese immer automatisch mit dem Betriebssystem aktualisiert werden. Leider bieten viele Linux-Distributionen nur veraltete Versionen von Python und den benötigten Bibliotheken an. In den folgenden Abschnitten finden Sie entsprechende Anleitungen zu einigen beliebten Linux-Distributionen.

Arch Linux:

Unter Arch Linux können Sie neben Anaconda das vom System bereitgestellte Python verwenden. Installieren Sie die benötigten Pakete, indem Sie in einem Terminal die folgenden Befehle eingeben:

  
    sudo pacman -S python python-numpy python-scipy python-matplotlib
    sudo pacman -S ipython
    sudo pacman -S spyder
    sudo pacman -S ffmpeg
    sudo pacman -S python-sounddevice
    sudo pacman -S python-pyqt5 qt5-tools
  

Unter Arch Linux starten Sie Python mit dem Befehl python.

Debian:

Sie können das vom System bereitgestellte Python verwenden. Loggen Sie sich als Administrator (root) ein. Sie können dazu in einer Konsole als normaler Benutzer den Befehl su verweden. Geben Sie bitte anschließend die folgenden Befehle ein:

  
    apt update
    apt install python3-scipy python3-numpy python3-matplotlib 
    apt install python3-pip python3-tk
    apt install ipython3
    apt install spyder3
    apt install ffmpeg
    apt install libportaudio2
    pip3 install sounddevice
    apt install python3-pyqt5 pyqt5-dev-tools qttools5-dev-tool
  

Unter Debian starten Sie Python mit dem Befehl python3.

Elementary OS 5.1:

Diese Linux-Distribution basiert auf Ubuntu 18.04. Es gelten dementsprechend die dort gemachten Bemerkungen.

Fedora:

Sie können das vom System bereitgestellte Python verwenden. Installieren Sie die benötigten Pakete, indem Sie in einem Terminal die folgenden Befehle eingeben:

  
    sudo dnf install python-scipy python-numpy python-matplotlib
    sudo dnf install python-pip
    sudo dnf install ipython
    sudo dnf install python-spyder
    sudo dnf install qt5-designer
  

Leider ist ffmpeg und die Bibliothek, die für die Soundausgabe benötigt wird, nicht in dem Standardrepository von Fedora enthalten. Daher muss zunächst das Repository von rpmfusion.org hinzugefügt werden.

  
    sudo dnf install https://mirrors.rpmfusion.org/free/fedora/rpmfusion-free-release-$(rpm -E %fedora).noarch.rpm 
  

Anschließend können die entsprechenden Pakete installiert werden:

  
    sudo dnf install ffmpeg
    sudo dnf install portaudio
    pip install sounddevice
  

Unter Fedora starten Sie Python mit dem Befehl python.

LinuxMint 19:

Diese Linux-Distribution basiert auf Ubuntu 18.04. Es gelten dementsprechend die dort gemachten Bemerkungen.

LinuxMint 20:

Diese Linux-Distribution basiert auf Ubuntu 20.04. Es gelten dementsprechend die dort gemachten Bemerkungen.

Manjaro:

Diese Linux-Distribution basiert auf Arch Linux. Es gelten dementsprechend die dort gemachten Bemerkungen.

MX Linux 19:

Sie können das vom System bereitgestellte Python verwenden. Installieren Sie die benötigten Pakete, indem Sie in einem Terminal die folgenden Befehle eingeben:

  
    sudo apt update
    sudo apt install python3-scipy python3-numpy python3-matplotlib 
    sudo apt install python3-pip python3-tk
    sudo apt install ipython3
    sudo apt install python3-spyder
    sudo apt install ffmpeg
    sudo apt install libportaudio2
    pip3 install sounddevice
    sudo apt install python3-pyqt5 pyqt5-dev-tools qttools5-dev-tools
  

Python starten Sie mit dem Befehl python3.

Ubuntu 18.04:

Ubuntu 18.04 bietet leider nur sehr alte Versionen von SciPy und Matplotlib an, so dass viele Programme aus diesem Buch nicht ohne weiteres laufen werden. Ich empfehle Ihnen daher Anaconda zu installieren.

Ubuntu 20.04:

Sie können das vom System bereitgestellte Python verwenden. Installieren Sie die benötigten Pakete, indem Sie in einem Terminal die folgenden Befehle eingeben:

  
    sudo apt install python3-scipy python3-numpy python3-matplotlib
    sudo apt install python3-pip python3-tk
    sudo apt install ipython3
    sudo apt install python3-spyder spyder
    sudo apt install ffmpeg
    sudo apt install libportaudio2
    pip3 install sounddevice
    sudo apt install python3-pyqt5 pyqt5-dev-tools qttools5-dev-tools
  

Python starten Sie mit dem Befehl python3.